Glossar

Buchstaben A und Z

Nuklearmedizin von A bis Z

Von Aerosol über Halbwertzeit, Strahlenexposition und Szintigraphie bis hin zu Wächterlymphknoten: Im Glossar finden Sie kurze, prägnante Erklärungen zu wichtigen nuklearmedizinischen Fachbegriffen sowie den unterschiedlichen Untersuchungs- und Behandlungsverfahren.

Karzinom

Bösartiger Tumor/Krebsgeschwulst ausgehend von einem Deckgewebe (Epithel). Karzinome entstehen an äußeren oder inneren Oberflächen von Haut, Schleimhäuten, Drüsen oder inneren Organen wie Blase und...

Kernspintomographie

Die Untersuchung wird auch als Magnetresonanztomographie (MRT) bezeichnet und gehört zu den bildgebenden Untersuchungsverfahren. Anders als das Röntgen oder die Computertomographie (CT) kommt die...

Kolonkarzinom

Bezeichnung für bösartige Tumore des Dickdarms. Die Mehrzahl bösartiger Tumore im Darm entsteht im Dickdarm (Kolon). Kolonkarzinome entwickeln sich zumeist aus Polypen der Dickdarmschleimhaut. Bei...

Krebsbehandlung

Nuklearmedizinische Verfahren spielen in der Krebsbehandlung eine wichtige Rolle. Zur Diagnostik und Behandlung kommen in der Regel Szintigrafie, Positronen-Emissions-Tomografie (PET/CT) und...

Krebsdiagnostik

Die Krebsdiagnostik ist ohne die hochentwickelten Verfahren zur Diagnostik und Therapie der Nuklearmedizin kaum möglich. Ein gängiges Verfahren ist beispielsweise die Szintigrafie. Mit Hilfe von...