Glossar

Buchstaben A und Z

Nuklearmedizin von A bis Z

Von Aerosol über Halbwertzeit, Strahlenexposition und Szintigraphie bis hin zu Wächterlymphknoten: Im Glossar finden Sie kurze, prägnante Erklärungen zu wichtigen nuklearmedizinischen Fachbegriffen sowie den unterschiedlichen Untersuchungs- und Behandlungsverfahren.

Schilddrüse

Kleines schmetterlingsförmiges Organ im vorderen Halsbereich, das verschiedene Hormone (Botenstoffe) produziert. Die von der Schilddrüse produzierten Hormone beeinflussen die körperliche Entwicklung...

Schonende Behandlung

Die Nuklearmedizin bietet zur Diagnostik und Therapie insbesondere bei gutartigen und bösartigen Schilddrüsenerkrankungen verschiedene Möglichkeiten für eine schonende Behandlung, die effektiv aber...

Sensitivität

Angabe über den zuverlässigen Nachweis eines diagnostischen Verfahrens. Die Sensitivität gibt unter anderem Aufschluss über den Prozentsatz aller Metastasen eines bösartigen Tumors, den ein...

Sentinel Lymphknoten

Der Sentinel Lymphknoten wird auch Wächterlymphknoten genannt, der erste Lymphknoten im Lymphabflussgebiet eines Tumors. Finden sich dort keine Krebszellen, kann davon ausgegangen werden, dass auch...

Sonographie

Diese konventionelle Diagnostik durch Ultraschall (Sonographie) dient zur Abklärung von Erkrankungen und Verdacht auf Erkrankungen verschiedener Organe und Körperregionen. Die Untersuchung ist...

SPECT

Die Single-Photon-Emissions-Computertomographie (SPECT) ist ein diagnostisches Schnittbildverfahren, mit dem die Verteilung eines zuvor verabreichten radioaktiven Stoffes in bestimmten menschlichen...

Spezifität

Die Spezifität gibt die Wahrscheinlichkeit an, dass ein diagnostisches Untersuchungsverfahren für eine bestimmte Krankheit erkennt, dass eine gesunde Person auch tatsächlich gesund ist – die...

Stoffwechselvorgänge

Die Aufnahme, Transport und chemische Umwandlung von Stoffen in einem Organismus sowie die Abgabe von Stoffwechselendprodukten an die Umgebung wird als Stoffwechsel bezeichnet. Stoffwechselvorgänge...

Strahlenexposition

Der Mensch ist ständig einer geringen natürlichen Radioaktivität durch kosmische und terrestrische Strahlung ausgesetzt. Strahlenexposition ist der Begriff für das Ausgesetztsein des Menschen...

Strahlenexposition, natürliche

Sie beschreibt die Strahlenmenge, der ein Mensch aufgrund der natürlichen Umgebungsstrahlung ausgesetzt ist.

Strahlentherapie, radiologische

Behandlung mit ionisierenden Strahlen (Röntgenstrahlen), die über ein spezielles Gerät in den betreffenden Körperbereich eingebracht werden. Auf diese Weise können beispielsweise Tumorzellen zerstört...

Szintigramm

Untersuchung und Darstellung innerer Organe mit Hilfe von radioaktiv markierten Stoffen. Auffällige Bereiche können auf der Grundlage des erstellten Bildes, das sogenannte Szintigramm, erkannt und...

Szintigraphie

Bei der Szintigraphie werden innere Organe mit Hilfe radioaktiv markierter Stoffe untersucht und dargestellt. Aus den verschiedenen Schichtaufnahmen lässt sich ein dreidimensionales Bild herstellen,...